METZ FERNSEHER SONORO FACHHÄNDLER MULTIMEDIA HIFI TK DIENSTE SAT INTERNET

Die Sortierung kann in der Senderliste erfolgen. Die konkrete Vorgehensweise können Sie der Bedienungsanleitung Ihres Gerätes entnehmen.
1. Vergewissern Sie sich, dass das Fernsehgerät mit der Antenne korrekt verbunden ist.
2. Prüfen Sie ob die korrekte Empfangsart (DVB-S; DVB-C; DVB-T; analog) gewählt wurde
3. Führen Sie einen Suchlauf am Fernsehgerät durch.
4. Wenn der Suchlauf nicht erfolgreich war, setzen Sie Ihr Fernsehgerät auf „Werkseinstellungen“ zurück.

Wenn die oben genannten Punkte alle durchgeführt worden sind, dann wenden Sie sich bitte an uns.

Generell sind Metz-TV-Geräte ab Chassis 610 mit eingebauten Twin-Tunern auf DVB-T2 mit den Codierstandard MPEG-4 AVC (H.264) nachrüstbar. Dieser DVB-T2-Standard wird z.B. in Österreich und Dänemark verwendet. Bei Einführung von DVB-T2 in Deutschland benötigen Sie TV-Geräte, die den neuen Codierstandard HEVC (H.265) erfüllen. Bei Metz sind HEVC-fähige TV-Geräte seit Mitte 2016 verfügbar. Geräte mit Chassis 616 (mit der Typenbezeichnung TX) verfügen über einen HEVC H.265 Decoder und sind damit für den Empfang von DVB-T2HD geeignet.

Für Geräte mit Chassis 610-614 steht der Metz DVB-T2HD Receiver 016ZX1448 zur Verfügung. Der Receiver kann mit den genannten Chassistypen über die HDMI CEC Steuerung mit der Metz TV Fernbedienung gesteuert werden. Voraussetzung hierfür ist die aktuelle Softwareversion auf dem Metz TV Gerät. Bei dem Betrieb mit früheren Chassisgenerationen kann der Receiver mit der beiliegenden Fernbedienung gesteuert werden.

Prüfen Sie bitte, ob das CI bzw. CI+ Modul korrekt eingesteckt ist. In diesem Fall wird im TV-Menü unter „CI-Dialog über…“ der vollständige Name des Moduls angezeigt.

Überprüfen Sie ob die Smartkarte richtig im Modul eingesteckt ist.

Generell sind Metz-Fernseher mit einem Einkabelsystem kompatibel, bei TV-Geräten mit Multitunern sind die Antenneneinstellungen noch dementsprechend anzupassen.
Bei Metz LCD-TV-Geräten ab Chassis-Generation 605 ist es möglich eine DVB-T-Antenne konstant oder geschaltet über das Antennenkabel zu versorgen.
Die privaten HD-Sender werden in verschiedenen Kabelnetzen als separates Programmpaket vom Kabelanbieter angeboten. Für den Empfang der Sender ist eine Freischaltung erforderlich, sollte dies nicht funktionieren, dann wenden Sie sich bitte an Ihren Kabelanbieter.
Metz-LCD-TV-Geräte mit Sat-Empfangsteil unterstützen DiSEqC 1.0. Hiermit ist es möglich bis zu 4 Satellitenpositionen zu empfangen.
Handelt es sich dabei um die Sender auf dem Sonderkanal 02-04 (z.B. Arte, WDR, BR), kann die Ursache eine Kanalrasteränderung von 7MHz auf 8MHz sein. Bei diesem Problem müssen Sie sich an Ihren Fachhändler wenden, da evtl. ein Software-Update sowie ein neuer Suchlauf erforderlich sind.
Hierzu müssen Sie im TV-Menü-Punkt „TV-Senderliste“ aus der rechten Sendertabelle „Alle TV-Sender“ den gesuchten Sender zu den Favoriten hinzufügen.
Ja, allerdings ist dieses Feature erst bei Metz-TV-Geräten ab Chassis 610 möglich.
Zwei Programme können aus konzeptionellen Gründen nur gleichzeitig entschlüsselt werden, wenn auch zwei CI-Module verwendet werden.
Der Menüpunkt „Konfiguration“ (Ch605-612) bzw. die Menüpunkte „DVB-C, DVB-S, DVB-T, Analog“ (ab Chassis 613) stehen während einer Aufnahme nicht zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Einstellungen erst nach erfolgter Aufnahme vor.

Metz Topas 16:9 UHD TV Detailreicher fernsehen mit HDR.  Ab  € 1999,00
Metz Topas
16:9 UHD TV
Detailreicher fernsehen mit HDR.  Ab  € 1999,00


Metz Cosmo
16:9 FHD TV
Vergnügen für Augen und Ohren. Ab € 899,00

Metz Fineo 16:9 UHD TV Durchdachte Technik für Bild und Ton. Ab € 1499,00
Metz Fineo
16:9 UHD TV
Durchdachte Technik für Bild und Ton. Ab € 1499,00


Metz Zubehör
Für Sound mit Tiefgang.
Bluetooth® Subwoofer SW80. Ab € 299,00

Metz Micos 16:9 UHD TV Technik die Spaß macht. Ab € 1199,00
Metz Micos
16:9 UHD TV
Technik die Spaß macht. Ab € 1199,00


Sonoro Audiosysteme
Authorisierter Vertragspartner
Perfekter Klang in jedem Raum. Ab € 299,00